Frauenbeirat

Frauenbeirat Pankow

Herzlich willkommen auf den Seiten des Frauenbeirats Pankow! Im Frauenbeirat arbeiten Pankower Bürgerinnen, Vertreterinnen von Frauenprojekten, Verbänden und Parteien zusammen – unabhängig, überparteilich und ehrenamtlich. Wir tagen öffentlich: Sie als Pankower Bürgerin sind herzlich willkommen!

Frauenbeirat Pankow

Der Frauenbeirat vertritt die Interessen von Frauen im Bezirk, setzt sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern und für die Verbesserung ihrer Lebenssituation ein.

Im Menü rechts erfahren Sie mehr über unsere derzeitigen Arbeitsschwerpunkte. Wenn Sie Anregungen für unsere Arbeit haben, uns auf ein Thema aufmerksam machen wollen oder an einer Zusammenarbeit interessiert sind, kontaktieren Sie uns gern! Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Die Geschäftsführung des Frauenbeirats liegt bei der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes. Der Beirat berät das Bezirksamt, informiert und schafft Öffentlichkeit für wichtige Themen, zum Beispiel durch Veranstaltungen. Die Geschäftsordnung des Frauenbeirats finden Sie hier.
·


Aufruf zur Europawahl 2019

Liebe Pankowerinnen, am 26. Mai 2019 wird das neue Europäische Parlament gewählt. Wir Frauen vom Frauenbeirat Pankow und die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Pankow von Berlin rufen alle Wahlberechtigten auf, mit ihrer Stimme ein demokratisches und vielfältiges Europa mitzugestalten.

Die Europäische Union ist eine Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft, die die Achtung der Menschenrechte, Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Gleichheit vertraglich festgeschrieben hat.

Vieles ist in der EU verbesserungswürdig, aber dennoch: Sie ist eine historische Errungenschaft, die sich zu offenen Grenzen und partnerschaftlichem Miteinander bekennt. Sie hat dazu beigetragen, dass wir seit 70 Jahren in Frieden leben. Die Gleichstellung von Frauen und Männern gehört von Anfang an zu ihren Grundwerten und bis heute ist die Europäische Union ein Motor für Gleichberechtigung, Solidarität und die Anerkennung von Vielfalt.

Viele gleichstellungspolitische Errungenschaften wie zum Beispiel die Antidiskriminierungsgesetzgebung, die Stärkung der Rechte von Frauen mit Behinderungen und die Verpflichtung zur stärkeren Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen sind europäische Impulse, die bis in die Kommunen reichen.

Diese Errungenschaften gilt es vor dem Hintergrund zunehmender rechtspopulistischer und nationalistischer Kräfte zu stärken und zu verteidigen.

Wir wollen:

  • Gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit
  • Selbstbestimmung der Frauen über ihren Körper statt Bevormundung und Strafe
  • Paritätische Besetzung in Politik und Wirtschaft
  • Wertschätzung von Verschiedenheit statt Ausgrenzung und Hass
  • Gute und gerechte soziale Sicherungssysteme, die Altersarmut vor allem von Frauen verhindert
  • Bedarfsgerechte Beratung und Unterstützung für Frauen, die von Gewalt (sexistische, häusliche, digitale) betroffen sind
  • Schutz der Natur statt Leugnung des Klimawandels
  • Ein friedliches Europa statt Stärkung nationalistischer Egoismen
Aufruf zur Europawahl