Frauenbeirat

Frauenbeirat Pankow

Herzlich willkommen auf den Seiten des Frauenbeirats Pankow!

Im Frauenbeirat arbeiten Pankower Bürgerinnen, Vertreterinnen von Frauenprojekten, Verbänden und Parteien zusammen – unabhängig, überparteilich und ehrenamtlich. Wir tagen öffentlich: Sie als
Pankower Bürgerin sind herzlich willkommen!

Frauenbeirat Pankow

Der Frauenbeirat vertritt die Interessen von Frauen im Bezirk, setzt sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern und für die Verbesserung ihrer Lebenssituation ein.

Im Menü rechts erfahren Sie mehr über unsere derzeitigen Arbeitsschwerpunkte. Wenn Sie Anregungen für unsere Arbeit haben, uns auf ein Thema aufmerksam machen wollen oder an einer Zusammenarbeit interessiert sind, kontaktieren Sie uns gern! Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Die Geschäftsführung des Frauenbeirats liegt bei der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes. Der Beirat berät das Bezirksamt, informiert und schafft Öffentlichkeit für wichtige Themen, zum Beispiel durch Veranstaltungen. Die Geschäftsordnung des Frauenbeirats finden Sie hier.

AKTUELLE EINLADUNGEN:


Beatrice-Zweig-Ausstellung und Begleitveranstaltungen im Museum Pankow

Beatrice-Zweig-Ausstellung1

·


Einweihung des Denkzeichens für Dr. Ursula Katzenstein

Denkzeichen-Ursula-Katzenstein

·


Erwartungen des Frauenbeirates Pankow an das Bezirksamt Pankow und die BVV Pankow für die Arbeit in der VIII. Wahlperiode

Allgemeine Erwartungen

– Sensibilisierung für frauenspezifische Themen im Bezirk
– Präsenz des Themas Gleichstellung in der BVV
– Frauenpolitische Themen als Querschnittsthema wahrnehmen
An diese allgemeinen Erwartungen knüpft sich der Wunsch nach einer konstruktiven, transparenten Zusammenarbeit, die durch gemeinsame Kommunikationswege gestaltet wird.

Konkrete Erwartungen
1. Wohnen bleiben im Kiez

Durch die Aktion des Frauenbeirates „ Wohnen bleiben im Kiez“ im Jahr 2014 hat das Thema der Verdrängung im Bezirk öffentliche Aufmerksamkeit erhalten. Eine Vertreterin des Frauenbeirates nahm regelmäßig an den Sitzungen der AG Wohnen und Mieterschutz teil. Wir bitten um eine Wiederbelebung der AG Wohnen und Mieterschutz und möchten darin auch wieder vertreten sein.
Der Fokus des Frauenbeirates liegt hier auf bezahlbaren Wohnraum vor allem für:
– Frauen mit Gewalterfahrungen
– Alleinerziehende
– Geflüchtete Frauen und Mädchen
– Seniorinnen

2. Arbeiten im Kiez

Um weiter im Bezirk aktiv Frauen- und mädchenspezifische Arbeit anzubieten, brauchen wir Unterstützung bei der Sicherung der Einrichtungen und Räume. Auch hier möchten wir mit Ihnen gemeinsam konstruktive Lösungen finden und erarbeiten.

3. Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Diese Thematik möchten wir als einen Arbeitsschwerpunkt im Fachbereich der Wirtschaftsförderung verankert wissen. Anlass dafür sind die guten Erfahrungen, die wir mit dem Wettbewerb „Familienfreundliches Unternehmen Pankow“ (10 Jahre) gemacht haben. Wir fordern die finanzielle Absicherung einer flexiblen Kinderbetreuung für Alleinerziehende im Bezirk.

4. Benennung von Straßen und Plätzen nach Frauen

Verpflichtende Anhörung bzw. Stellungnahme des Frauenbeirates bei der Benennung von Straßen und Plätzen im Bezirk. (hier: Anhörung vorab der Vorlage und Beschlussfassung)

5. Finanzielle Unterstützung der Arbeit des Frauenbeirates

Wir bitten um die Einrichtung eines eigenen Budgets für Öffentlichkeitsarbeit, zur Pflege der Webseite, für temporäre Projekte und Veröffentlichungen. Hier verweisen wir auf das Budget des Frauenbeirates im Bezirk Reinickendorf.

6. Zusammenarbeit mit der BVV Pankow

Wir möchten an den ersten parlamentarischen Abend anknüpfen. Durch Initiative des damaligen BVV-Vorstehers und Vertreterinnen des Frauenbeirates trafen sich die Vorsitzenden der Fraktionen, die gleichstellungspolitischen Sprecherinnen und Vertreterinnen des Frauenbeirates zu einem ersten gemeinsamen Gespräch, um sich über die Möglichkeit einer konstruktiven Zusammenarbeit auszutauschen.
Dieser Rahmen bietet für uns die Chance, gemeinsam thematisch und nachhaltig zu arbeiten. So können wir auf aktuelle frauenpolitische Themen im Bezirk aufmerksam machen und frauenpolitische und kommunalpolitische Themen miteinander verknüpfen. Dieser Rahmen bietet Raum, gemeinsam Möglichkeiten und Optionen auszuloten und die dadurch entstehenden Synergien für konstruktive und kreative Lösungen zu nutzen.

21. März 2017

Susanne Bach
Sprecherin